Wer sind wir?

Wir sind die Evangeliums-Christengemeinde Berlin-Lichtenberg. Aber was heißt das eigentlich? Folgende Merkmale zeichnen uns besonders aus.

  • Wir sind bibeltreu. Das bedeutet: Die Heilige Schrift, die Bibel, ist für uns die größte Autorität und die zuverlässige Richtschnur in allen Fragen des Glaubens und des Lebens. Wir ehren Gott, indem wir Sein schriftlich festgehaltenes Wort mit aller Sorgfalt, kontextbezogen und sinngetreu, mit liebevoller Wertschätzung und gläubigem Vertrauen studieren, verkündigen (Stichwort „Auslegungspredigt“) und die erkannte Wahrheit im Alltag anwenden. Das betrifft alle Lebensbereiche: unser Privatleben und Handeln, Charakter, Überzeugungen, Ziele und Werte, Familie und Erziehung, Berufsleben, Umgang mit Geld, Beziehungen zu anderen Menschen, etc.

„Denn alle Schrift, von Gott eingegeben, ist nütze zur Lehre, zur Zurechtweisung, zur Besserung, zur Erziehung in der Gerechtigkeit, dass der Mensch Gottes vollkommen sei, zu allem guten Werk geschickt.“ (2. Tim 3,16-17)

  • Wir sind Christen. Das bedeutet: Wir glauben an Jesus Christus als Gottes Sohn und unseren persönlichen Herrn und Retter. Wir gehorchen Seiner Lehre und folgen Ihm nach als unserem Meister.

„Meine Schafe hören meine Stimme, und ich kenne sie und sie folgen mir.“ (Joh 10,27)

  • Wir sind evangelisch. Das bedeutet: Im Mittelpunkt unseres Glaubens steht das Evangelium – die Frohe Botschaft darüber, dass Gottes Sohn Jesus Christus Mensch geworden ist und stellvertretend die Strafe für unsere Sünden erlitten und damit unsere Schuld vor Gott beglichen hat, indem Er am Kreuz gestorben ist und durch Seine Auferstehung von den Toten die Macht des Todes überwunden hat. Dadurch erhalten alle Menschen, die an Jesus glauben, Vergebung ihrer Sünden, Frieden mit Gott und die Gabe des ewigen Lebens, werden von Gott gerecht gesprochen und dürfen als Seine Kinder sich Seiner Gemeinschaft ewig erfreuen.

„Das Wort ist glaubwürdig und wert, dass man es beherzigt: Christus Jesus ist in die Welt gekommen, um die Sünder zu retten, von denen ich der erste bin.“ (1 Tim 1,15)

  • Wir sind taufgesinnt. Das bedeutet: Wir vollziehen die Bekenntnistaufe gemäß dem Missionsbefehl des Herrn Jesus an solchen Menschen, die sich aufrichtig von ihren Sünden umkehren, an Jesus Christus glauben und als Seine Jünger Ihm bewusst und mit Ernst nachfolgen wollen.

„Darum gehet hin und lehret alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes und lehret sie halten alles, was ich euch befohlen habe.“ (Mt 28,19-20)

  • Wir sind multinational. Das bedeutet: Unter uns sind Menschen aus fast einem Dutzend Ländern (Deutschland, Russland, Kasachstan, Ukraine, Belarus, baltische Staaten, Kaukasusregion, China, Chile, Brasilien, Italien, etc.) Und alle sind als Brüder und Schwestern durch den Heiligen Geist in Liebe verbunden zu einem Leib unter dem einen Haupt – Jesus Christus!

„Da ist nicht mehr Grieche oder Jude, Beschnittener oder Unbeschnittener, Nichtgrieche, Skythe, Sklave, Freier, sondern alles und in allen Christus.“ (Kol 3,11)

  • Wir sind kongregationalistisch. Das bedeutet: Wir halten uns an den reformatorischen Grundsatz von dem Priestertum aller Gläubigen und gehören zu keiner kirchlichen Dachorganisation, sondern sind unabhängig und regeln alle Gemeindeangelegenheiten selbst. Rechtlich organisiert sind wir als eingetragener Verein (e.V.) Die Gemeinde finanziert sich ausschließlich durch die freiwilligen Spenden ihrer Mitglieder und wird durch freiwillige Dienste zur Ehre Gottes und zum gegenseitigen Wohl getragen.

„Aber ihr sollt euch nicht Rabbi nennen lassen; denn einer ist euer Meister; ihr aber seid alle Brüder. Und ihr sollt niemand euren Vater nennen auf Erden; denn einer ist euer Vater: der im Himmel. Und ihr sollt euch nicht Lehrer nennen lassen; denn einer ist euer Lehrer: Christus. Der Größte unter euch soll euer Diener sein.“ (Mt 23,8-11)

  • Wir sind eine örtliche Gemeinde. Das bedeutet: Seit 1996 gibt es uns hier im Berliner Bezirk Lichtenberg. Wir wollen den Menschen aus der Nachbarschaft, mitten in all den Nöten einer hastigen gottlosen Großstadt, mit dem Besten dienen, was wir haben – ihnen den Weg zum Heiland Jesus Christus weisen, der allen zuruft: „Kommt zu mir, ihr alle, die ihr euch plagt und von eurer Last fast erdrückt werdet; […] so werdet ihr Ruhe finden für eure Seelen!“ (Mt 11,28-29)

„Suchet der Stadt Bestes, […] und betet für sie zum HERRN; denn wenn’s ihr wohlgeht, so geht’s euch auch wohl.“ (Jer 29,7)